Unsere Weine…

Die Geheimtipps und die Stars der Szene – egal, was es ist. Entscheidend sind der Moment und die Persönlichkeit, es muss zusammenpassen.

Wein

Es muss gut passen – wie bei einem Turnschuh.

Wir kennen uns aus.
Wir kennen unsere Kunden.
Auch in Zeiten des Datenschutzes.

 Im Weinsortiment…

finden sich  ca. 300 Weine plus Spirituosen, Limoncello, Amaretto, Aperol und andere Liköre, die jeden Abend lang werden lassen können.

Kennen Sie schon unseren …

Tuttolomondo

Crémant „La Bufala“ 0,75l

€15,90

Dieser Baden Crémant wird, wie in der Champagne üblich, in der Flasche vergoren und lagert ca. 2 Jahre zur Reifung mit der Feinhefe. Handgerüttelt & mit feiner Perlage. Er überzeugt durch seine ausgefallenen Waldhimbeer- und Erdbeeraromen. Die feine rosa Farbe läd ganzjährig zum prickelnden Genuss ein. Nur bei uns.

Tuttolomondo

Crémant „La Bufala“ 0,75L

€15,90

Dieser Baden Crémant wird wie in der Champagne üblich in der Flasche vergoren und lagert ca. 2 Jahre zur Reifung mit der Feinhefe. Handgerüttelt & mit feiner Perlage. Er überzeugt durch seine ausgefallenen Waldhimbeer – und Erdbeeraromen. Die feine rosa Farbe läd ganzjährig zum prickelnden Genuss ein. Nur bei uns.

Wein mit Geschmack
und Geschichte…

für Zuhause!

Der Bestseller…

… nicht grundlos.

Lugana Tuttolomondo 0,75l

€12,90

Dieser Lugana wurde exklusiv von uns in Kooperation mit dem Weingut Villabella produziert. Er besticht durch seine unglaubliche Frische, angenehme Fruchtnote und einen milden Abgang. Zusätzlich zur üblichen Rebsorte Trebbiano lassen wir einen Anteil Sauvignon Blanc hinzugeben. Nur bei uns.

Lugana Tuttolomondo 0,75L

€12,90

Dieser Lugana wurde exklusiv von uns in Kooperation mit dem Weingut Villabella produziert. Er besticht durch seine unglaubliche Frische, angenehme Fruchtnoten und einen milden Abgang. Zusätzlich zur üblichen Rebsorte Trebbiano ließen wir noch einen Anteil Sauvignon Blanc hinzugeben. Nur bei uns.

Meet The Makers

Enzo Tuttolomondo

Inhaber, zuständig für alles.
Weinreiseprofi und der große Bruder.

 

Meet The Makers

Davide Tuttolomondo

Auch zuständig für alles.
Ein studierter Weinkenner (Weintechnologie) und der jüngere Bruder.

Findet den passenden Wein für Jedermann.

Der Kritiker

Stuart Pigott

Willkommen in der Oase namens Tuttolomondo.

Von Stuart Pigott

Tendenziell sieht ein Außenseiter alles viel klarer als ein Einheimischer, weil für ihn vieles ungewohnt ist und ihm damit sofort auffällt. So ging es mir, als ich vor etwa zwei Jahren nach Eppstein in den Taunus kam. In Eppstein und Umgebung gibt es Berge und grüne Wälder statt plattes Land und Wolkenkratzer-Dschungel von New York City, wo ich zuvor vier Jahre lang zuhause war. Auch kulinarisch hatte diese für mich neue Welt mitten im alten Europa überraschende Konturen.

Rein theoretisch hassen die Deutschen halbe Sachen. Die schmerzliche Wahrheit ist allerdings, dass in Deutschland häufig halbe Sachen für ganze Sachen gehalten werden. Sicherlich ist das Rhein-Main-Gebiet keine komplette Genusswüste, aber hier, wo der Main in den Rhein fließt, geht Genuss nur bis zu einem ganz gewissen Punkt. Dann ist Feierabend. In Südbaden, New York City oder Italien ist es ganz anders. Da wird in vollen Zügen ohne Hemmungen und Zögern genossen. In Vergleich dazu ist das Rhein-Main-Gebiet wohl eine Genusshalbwüste.

Das Problem ist gar nicht, dass es in den Köpfen ein klares Preislimit für jede Art von Genuss gibt und alles, was nur einen Cent mehr kostet, abgelehnt wird. So ist es eigentlich fast überall. Nein, der Rhein-Main-Genussfehler wird wie diese Preislimits sehr oft von halben Genüssen diktiert, weil die große Mehrheit der Einwohner dieses Gebiets noch nie einen vollen Genuss erlebt haben und sich dieser Tatsache auch in keinster Weise bewusst sind. Und wer nur ein halbes Techtelmechtel erlebt hat, weiß schließlich gar nicht, wie ein richtiger Orgasmus sich anfühlt!
Glücklicherweise gibt es in dieser Genusshalbwüste einige beachtliche Oasen, und Tuttolomondo in Kelkheim ist für mich eine der wichtigsten.

Glücklicherweise gibt es in dieser Genusshalbwüste einige beachtliche Oasen, und Tuttolomondo in Kelkheim ist für mich eine der wichtigsten.

Täglich wird hier der volle Genuss zelebriert und das ohne jeden Hauch von Snobismus, der im Rhein-Main-Gebiet vollen Genüssen so oft im Wege steht. Nein, hier ist Genießen eine unkomplizierte Sache, weil die lebensfrohe Stimmung der Familie Tuttolomondo für den Grundton sorgt. Nur ein wirklich genussfeindlicher Mensch wird davon nicht mitgerissen, und gerade diesen Menschen sind regelmäßige Besuche dieser Oase aus therapeutischen Gründen stark empfohlen. Wer aber schon offen für den vollen Genuss ist, wird sowieso über kurz oder lang hierherkommen, weil dieser Genuss für moderates Geld und ohne großes Brimborium jederzeit zu bekommen ist.

Warum also länger warten?

Die Ampel wird nicht grüner, als sie jetzt schon ist! Her mit Schinken, Salami, Käse, Pasta und eingelegtem Gemüse! Lasst uns eine Flasche Wein öffnen und in dieser Oase die Schönheit des Lebens zusammen feiern!

Willkommen in der Oase namens Tuttolomondo.

Von Stuart Pigott

Tendenziell sieht ein Außenseiter alles viel klarer als ein Einheimischer, weil für ihn vieles ungewohnt ist und ihm damit sofort auffällt. So ging es mir, als ich vor etwa zwei Jahren nach Eppstein in den Taunus kam. In Eppstein und Umgebung gibt es Berge und grüne Wälder statt plattes Land und Wolkenkratzer-Dschungel von New York City, wo ich zuvor vier Jahre lang zuhause war. Auch kulinarisch hatte diese für mich neue Welt mitten im alten Europa überraschende Konturen.

Rein theoretisch hassen die Deutschen halbe Sachen. Die schmerzliche Wahrheit ist allerdings, dass in Deutschland häufig halbe Sachen für ganze Sachen gehalten werden. Sicherlich ist das Rhein-Main-Gebiet keine komplette Genusswüste, aber hier, wo der Main in den Rhein fließt, geht Genuss nur bis zu einem ganz gewissen Punkt. Dann ist Feierabend. In Südbaden, New York City oder Italien ist es ganz anders. Da wird in vollen Zügen ohne Hemmungen und Zögern genossen. In Vergleich dazu ist das Rhein-Main-Gebiet wohl eine Genusshalbwüste.

Das Problem ist gar nicht, dass es in den Köpfen ein klares Preislimit für jede Art von Genuss gibt und alles, was nur einen Cent mehr kostet, abgelehnt wird. So ist es eigentlich fast überall. Nein, der Rhein-Main-Genussfehler wird wie diese Preislimits sehr oft von halben Genüssen diktiert, weil die große Mehrheit der Einwohner dieses Gebiets noch nie einen vollen Genuss erlebt haben und sich dieser Tatsache auch in keinster Weise bewusst sind. Und wer nur ein halbes Techtelmechtel erlebt hat, weiß schließlich gar nicht, wie ein richtiger Orgasmus sich anfühlt!
Glücklicherweise gibt es in dieser Genusshalbwüste einige beachtliche Oasen, und Tuttolomondo in Kelkheim ist für mich eine der wichtigsten.

Glücklicherweise gibt es in dieser Genusshalbwüste einige beachtliche Oasen, und Tuttolomondo in Kelkheim ist für mich eine der wichtigsten.

Täglich wird hier der volle Genuss zelebriert und das ohne jeden Hauch von Snobismus, der im Rhein-Main-Gebiet vollen Genüssen so oft im Wege steht. Nein, hier ist Genießen eine unkomplizierte Sache, weil die lebensfrohe Stimmung der Familie Tuttolomondo für den Grundton sorgt. Nur ein wirklich genussfeindlicher Mensch wird davon nicht mitgerissen, und gerade diesen Menschen sind regelmäßige Besuche dieser Oase aus therapeutischen Gründen stark empfohlen. Wer aber schon offen für den vollen Genuss ist, wird sowieso über kurz oder lang hierherkommen, weil dieser Genuss für moderates Geld und ohne großes Brimborium jederzeit zu bekommen ist.

Warum also länger warten?

Die Ampel wird nicht grüner, als sie jetzt schon ist! Her mit Schinken, Salami, Käse, Pasta und eingelegtem Gemüse! Lasst uns eine Flasche Wein öffnen und in dieser Oase die Schönheit des Lebens zusammen feiern!

 

Events

 

Mahlzeiten